Fr, 23. Februar 2018

Kuriose Liebe

11.04.2011 14:13

Frühlingsgefühle: Schwan "Schwani" in Traktor verknallt

Höckerschwan "Schwani" aus dem deutschen Münsterland liebt einen Traktor. Sobald in der Kleinstadt Velen der Motor des kleinen blauen Traktors knattert, folgt der weiße Vogel dem Gefährt durch die Grünanlagen eines Hotels. "Wir hatten auch mal einen schwarzen Schwan. Den hat er zwar akzeptiert, aber befreundet waren die nicht", sagt Hotelangestellte Veronika Schwill.

Schon seit sechs Jahren watschelt der achtjährige Schwani dem Traktor und dem Hausmeister im Führerhaus hinterher. Für das verliebte Tier sei beides wohl eine Einheit, vermutet Schwill. "Normalerweise gehen Schwäne nicht so nah an Menschen." Manchmal flirte der Vogel aber auch fremd: "Schwani findet auf der Baustelle nebenan auch Bagger und Maschinen interessant."

Im Münsterland ist Schwani nicht das erste Tier, das sich in einen Gegenstand verknallt hat. Trauerschwänin "Petra" hatte vor Jahren Bekanntheit erlangt, weil sie auf einem See in Münster mit einem Tretboot in Schwanenform angebandelt hatte.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden