Mo, 23. Oktober 2017

"Wintercamp"

11.04.2011 08:46

„Krone“-Gewinner holten sich Tipps von den Profis

Tipps und Tricks beim Planen, maximale Sicherheit mit Pieps und Sonde: Beim "Krone"-Wintercamp auf der Rudolfshütte in Uttendorf haben Touren-Fans viel dazugelernt. Auch vier "Krone"-Gewinner waren unter den wissbegierigen Sportlern. Oberstes Gebot im Frühjahr, wenn die Sonne bis auf 3.000 Meter schon Kraft hat: die Zeit gut einteilen!

Sonntag in aller Früh: Der Himmel ist noch bedeckt und der Schnee hart. Irmgard Mooslechner, Gerda Rehrl, Hannes Bayr und Josef Neuhuber sind startklar. Sie alle haben mit der "Krone" einen Platz im "Wintercamp" gewonnen. "Mir geht’s um die Lawinenausbildung", meinen die Damen. "Man kann von der Sicherheit nie genug hören." Das hochalpine Gelände ist für alle ein neues Terrain.

Bergführer Gunter Unterwurzacher macht mit seiner Gruppe noch den Signaltest: Alle Verschütteten-Suchgeräte sind aktiv. Das ehrgeizige Ziel: Der Stubacher Sonnblick mit 3.088 Metern. Die "Wintercampler" wollen schneller sein als die Frühjahrssonne und bei der Abfahrt den Firn stauben lassen.

Wellness als Belohnung für die Tourengeher
Auf der Rudolfshütte hatten die Tourengeher einen perfekten Stützpunkt mit Wellness als Belohnung, Vortragsraum und großer Sonnenterrasse. Günter Karnutsch vom Bergführerverband machte auf die Unterschiede zwischen Hochwinter- und Frühjahrstouren aufmerksam: "Man muss sich dem Tagesverlauf anpassen." Das heißt: früher zurückkommen, weil es am Nachmittag warm wird und die Bodendurchfeuchtung ganz eine andere ist. Und er warnt: "Heute wird zu wenig mit der Karte geplant."

Das Weißseegletschergebiet hat jede Menge Tourenzuckerl zu bieten: Die "Hohe Riffel", die Abfahrten zum Felbertauern oder bis in die Schneiderau. Und das Feuer fürs Gehen packte jeden: "Die Landschaft, die Ruhe", beschreibt Gerda Rehrl ihren Genuss.

Und Organisator Hans-Peter Kreidl zieht Jubel-Bilanz: "Wir planen eine Neuauflage. Die meisten haben sich schon angemeldet."

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).