Di, 20. Februar 2018

"Achtung, Baustelle!"

10.04.2011 18:36

Allein in Graz wird heuer an 450 Stellen gegraben

Mit den warmen Temperaturen schießen die Baustellen wie die sprichwörtlichen Schwammerln aus dem Boden - allein in Graz wird ab dieser Woche an knapp 450 Stellen gegraben. Aber auch in der Rest-Steiermark gibt es zahlreiche Baustellen - die "Krone" hat den Überblick.

Graz: Ab Dienstag kommt es zu starken Behinderungen in der Münzgrabenstraße - bis 30. Juni wird eine Fernwärme-Hauptleitung verlegt. 1. Abschnitt: Moserhofgasse bis Fröhlichgasse. 2. Abschnitt: Fröhlichgasse bis Brucknerstraße. Stadteinwärts Umleitung über Fröhlichgasse und C. v. Hötzendorfstraße. Eine Spur stadtauswärts bleibt frei.

In der St. Peter Hauptstraße gehen die Arbeiten weiter - es kommt stadteinwärts zu einer Spurumlegung auf Höhe Terrassenhaussiedlung.

Weitere Baustellen: Heinrichstraße (Osterferien) - hier kommt es zu Wartezeiten; Waltendorfer Hauptstraße (Osterferien) - auch hier gibt es Wartezeiten; Wiener Straße (bis 22. April) - im Bereich der Kreuzung Kalvariengürtel kommt es stadtauswärts zu einer Spurzusammenlegung.

Die 260-Millionen-Euro-Baustelle für den Nahverkehrsknoten-Hauptbahnhof (Bild) geht bis Ende 2012, da steht die geplante Eröffnung an, weiter.

Rest-Steiermark: In Bruck an der Mur wird auch noch bis Ende 2012 am Knoten gearbeitet (vierspuriger Ausbau) - hier kommt es immer wieder zu Staus.

Zwischen Wildon und Lebring wird die A9 von der ASFINAG (hat derzeit auf Autobahnen und Schnellstraßen 30 Baustellen offen) generalsaniert - die Arbeiten sollten Anfang Juli abgeschlossen sein.

Im Laufen ist die Mega-Baustelle auf der A2 zwischen Zöbern und Pinggau (mit rund 52 Millionen Euro die längste und teuerste Straßenbaustelle in der Steiermark) - vor Ende Oktober ist dieser Abschnitt allerdings nicht fertiggestellt.

von Gerald Richter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden