Sa, 17. Februar 2018

Prügel statt Beute

10.04.2011 13:02

Burschen schlugen bei Handyraub auf Zehnjährigen ein

Ein Zehnjähriger hat am vergangenen Donnerstag in Favoriten Prügel einstecken müssen, weil er kein Handy bei sich hatte. Zwei Jugendliche fragten den Buben gegen 20.30 Uhr in der Neilreichgasse nach seinem Mobiltelefon. Vermutlich aus Enttäuschung ob des Nichtvorhandenseins eines solchen, soll einer der beiden dem Opfer dann ins Gesicht geschlagen haben, bevor das Duo ohne Beute das Weite suchte.

Doch schon am nächsten Tag traf der Zehnjährige die beiden Jugendlichen, 14 und 13 Jahre alt, in einem Park nahe der Migerkastraße wieder. Der Schüler lief sofort zur nächsten Polizeidienststelle und das Duo konnte daraufhin angehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden