Sa, 26. Mai 2018

Täter untergetaucht

10.04.2011 07:10

Designer-Coups in Klagenfurt sind genau durchplant

Die Einbrüche sind minutiös geplant, der Wert der Beute ist enorm: Nach dem zweiten Einbruch in Klagenfurter Nobel-Boutiquen binnen zwei Wochen tritt die Polizei auf der Stelle. Die Täter dürften bei ihren Coups genau gewusst haben, was sie tun: Es gibt bislang weder hilfreiche Spuren noch Tatzeugen, die etwas beobachtet hatten. Die gesamte Ware dürfte wohl bereits im Ausland sein.

Die Beamten des Landeskriminalamts haben nach dem Einbruch in die Klagenfurter Boutique "Oscar W" die Ermittlungen übernommen. Der Schaden beträgt 100.000 Euro, der Tatort ist nur wenige Hundert Meter von jener Boutique entfernt, in die Tage zuvor eingebrochen worden war. Die Spurensicherung war zwar vor Ort; dass brauchbare Fingerabdrücke oder DNA dabei sind, ist aber zu bezweifeln.

"Die Einbrüche sind sehr durchdacht ausgeführt worden. Es ist davon auszugehen, dass die Täter die Ware bereits ins Ausland gebracht haben oder irgendwo zwischenlagern", vermutet ein Kripo-Beamter. In Kärnten gebe es keinen Markt für die gestohlene Designer-Kleidung.

Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden