So, 27. Mai 2018

Bis zu 30 Grad

10.04.2011 07:11

Sommerlicher April: Natur und Tiere spielen verrückt

Launenhaftes Verhalten kann man dem April heuer nicht vorwerfen. Im Gegenteil. Der Monat präsentiert sich mit einem Hoch, wie es sonst nur im Sommer üblich ist. Und das mit Temperaturen bis zu 30 Grad! Wer nicht bei der Arbeit schwitzen muss, den zieht es in die Natur, die jetzt ihre Farben zurückgewinnt. Doch das Wetter bringt Pflanzen und Tiere völlig durcheinander.

Wie berichtet, wurde am Donnerstag mit 29,9 Grad in Pörtschach ein Wert gemessen, wie man ihn bisher im April nicht kannte. Und im Vergleich zum langjährigen Mittel ist dieser April schon jetzt um bis zu sechs Grad zu warm. "Wenn es so weitergeht, dann wird auch eine Kaltfront, die vielleicht einmal aufziehen könnte, daran nur wenig ändern können", meint Thomas Knabl vom Wetterdienst "Ubimet".

Deutlich zu wenig Niederschlag
Bisher hat nämlich eindeutig die Sonne dominiert. Knabl: "Die Zahl der Sonnenstunden ist heuer deutlich höher als in einem normalen April." Das hat aber auch seine Nachteile. Bauern klagen über zu wenig Regen. Der Niederschlag liegt mit fünf bis 20 Prozent des Üblichen deutlich unter dem Durchschnitt.

Auch am Samstag war Kärnten wieder das wärmste Bundesland in Österreich. Hitzepol dabei war erneut Pörtschach. Dort kletterte das Quecksilber trotz des heftigen Windes auf bis zu 26 Grad. Zum Vergleich: In Litschau (NÖ) waren es nur knapp zehn Grad.

Maikäfer schwärmen schon aus
Das ungewöhnlich warme Wetter macht aber nicht nur uns Menschen zu schaffen, auch die Natur beginnt mittlerweile verrückt zu spielen. So haben die Maikäfer um einige Wochen zu früh ihre Höhlen im Boden verlassen. Die Tiere schwärmen im Raum Ferlach und Villach schon aus. Normalerweise geschieht das frühestens Ende April. "Die Insekten reagieren auf die warmen Temperaturen der vergangenen Tage und beginnen zu schlüpfen", weiß Christian Wieser, Insektenexperte des Landesmuseums.

von Katrin Fister, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden