Di, 20. Februar 2018

Scharfe Kontrollen

09.04.2011 16:15

Polizei nimmt nach Unfällen Motorrad-Raser ins Visier

Die Motorradsaison hat gerade erst begonnen, schon fordert das PS-starke Vergnügen die ersten Unfallopfer: Zuletzt wurde ein 47-jähriger Wiener bei einem Sturz in Wiesen schwer verletzt (siehe Infobox). Die Woche zuvor war ein 33-jähriger Biker aus Ungarn im Bezirk Jennersdorf tödlich verunglückt. Scharfe Kontrollen kündigte jetzt die Polizei an.

Die Gefahr bei Ausfahrten mit dem Motorrad wird oft unterschätzt. "Im Vergleich zu einem Pkw-Lenker trägt ein Biker das zehnfache Unfallrisiko", weiß VP-Landesrätin Michaela Resetar. Vielen fehle es nach der Winterpause auch an der nötigen Fahrroutine. Im vergangenen Jahr wurden im Burgenland bei Stürzen zwei Lenker getötet.

Die Raser unter den Motorradfahrern nimmt die Exekutive deshalb jetzt im Frühling bei Schwerpunktkontrollen ins Visier. Beliebte "Biker-Strecken", wie die B56 über den Geschriebenstein, die B15 am Leithaberg und die Landesstraße am Stotzinger Berg, werden verstärkt überwacht.

Gleichzeitig führt die Landesverkehrsabteilung in allen höheren Schulen sowie bei Lehrlingen Beratungen durch. Andreas Stipits vom Landespolizeikommando: "Diese präventive Maßnahme hat sich bewährt. Der Anteil von Führerscheinneulingen bei Motorradunfällen geht bereits zurück."

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden