Mi, 22. November 2017

Eishockey-Finale

08.04.2011 12:54

KAC schlägt zurück und gleicht gegen Salzburg aus

Im Finale der heimischen Eishockey-Liga ist seit Donnerstagabend wieder alles offen. Der KAC feierte auswärts gegen Meister Red Bull Salzburg einen 2:1-Sieg nach Verlängerung, gab damit die passende Antwort auf die 2:5-Heimniederlage am Dienstag und stellte in der "best of seven"-Serie auf 2:2. Die Klagenfurter haben damit die Chance, mit dem Heimvorteil im Rücken am Sonntagabend in Klagenfurt auf 3:2 zu stellen.

Nach Toren von Thomas Hundertpfund (34.) sowie Martin St. Pierre (52.) ging es in die Verlängerung. Dort sorgte Tyler Spurgeon schnell für die Entscheidung zugunsten des KAC (64.). Für die Kärntner war es der erste Sieg in Salzburg seit dem 25. Februar 2010 (3:2). Für die "Bullen" endete eine Serie von zwölf Heimsiegen in Folge.

Divis lange Zeit unüberwindbar
Der KAC hatte vor mehr als 3.000 Zuschauern in der Eisarena Volksgarten in den ersten beiden Dritteln deutlich mehr vom Spiel. Reinhard Divis war allerdings vorerst nicht zu überwinden. Nach 33:13 Minuten leistete sich der bis dahin fehlerlose Salzburg-Schlussmann allerdings einen groben Patzer, ein Backhand-Schuss von Hundertpfund fand zwischen die Beine von Divis hindurch den Weg ins Tor (34.).

Bois macht erste Verlängerung in Serie perfekt
Die in den ersten beiden Abschnitten viel schuldig gebliebenen "Bullen" kamen erst im Schlussdrittel allmählich besser in die Partie und auch noch zum Ausgleich. Daniel Bois bediente mit einem idealen Wechselpass St. Pierre, der keine Sekunde zögerte und wuchtig ins kurze Eck einschoss (52.). Damit war im vierten Finalspiel die erste Verlängerung perfekt.

Dort hatten zuerst die Salzburger die besseren Momente, St. Pierre ließ etwa die Chance auf die Entscheidung aus (63.). Im Gegenzug war die Partie zugunsten der Gäste entschieden. Scofield bediente Spurgeon, der aus kürzester Distanz nur mehr einschießen musste (64.).

Red Bull Salzburg - KAC 1:2 n.V. (0:0, 0:1, 1:0/0:1)
Eisarena Volksgarten, 3.200, SR Dremelj
Tore: St. Pierre (52.) bzw. Hundertpfund (34.), Spurgeon (64.)
Strafminuten: 14 bzw. 10

Stand in der Serie: 2:2

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden