Fr, 25. Mai 2018

Am Nachbargrund

08.04.2011 18:04

Kleiner Bub trieb in St. Marein bei Graz regungslos in Pool

Verzweifelt hat eine Mutter in Sankt Marein bei Graz am Freitag ihren eineinhalbjährigen Sohn gesucht - wenig später fand sie ihn regungslos im Pool des Nachbarn. Unter telefonischer Anleitung des Roten Kreuzes begann die 25-Jährige mit der Reanimation - der Bub atmete wieder.

Das Drama begann am Vormittag in der Parterrewohnung eines Mehrparteienhauses: In einem unbeobachteten Augenblick verschwand der kleine Marvin. Wie später von der Polizei ermittelt wurde, war er unbemerkt aus dem Haus marschiert: "Links befindet sich der Spielplatz, rechts, etwa 50 Meter entfernt, der Grund des Nachbarn. Dorthin ist das Kind gegangen."

Durch Hecke geschlüpft
Obwohl das Grundstück eingezäunt ist, überwand der Bub dieses Hindernis: "Weil ein Teil des Zauns aus Hecken besteht - da ist er durchgeschlüpft." Danach gelangte der Kleine über die Stiege auf die Holzverkleidung des Pools, stürzte zunächst auf die Plane, die nachgab, und dann ins etwa 50 Zentimeter tiefe Wasser.

Wenig später wurde der Bub von seiner Mutter gefunden. Er atmete nicht mehr, sein Gesicht hatte sich blau verfärbt. Eine Nachbarin rief das Rote Kreuz an, Daniel Ehrenhöfer hob in Landesleitzentrale ab: "Nach einem Notfallcheck habe ich der Nachbarin gesagt, was getan werden muss. Sie hat diese Anweisungen sehr gut an die Mutter weitergegeben." Dann kümmerte sich eine ortsansässige Ärztin um den Buben.

Bub in kritischem Zustand
Als dieser mit dem Rettungshubschrauber C12 in die Grazer Kinderklinik geflogen wurde, hatte seine Atmung schon wieder eingesetzt. Allerdings wurde sein Zustand von den behandelnden Ärzten als sehr ernst bezeichnet. Er befand sich am Abend in künstlichem Tiefschlaf.

von Peter Riedler ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden