Di, 20. Februar 2018

Im Grünen geraucht

08.04.2011 11:09

Jugendliche setzen Wald in Brand - vier Hektar vernichtet

Rund vier Hektar Wald sind am Donnerstag in Lieboch in der Steiermark bei einem Brand ein Raub der Flammen geworden. Ausgelöst wurde das Feuer vermutlich durch vier Jugendliche im Alter zwischen 13 und 14, die heimlich im Wald geraucht hatten.

Durch die weggeworfenen Zigarettenstummel der Jugendlichen dürfte das sehr trockene Gras gegen 15.30 Uhr Feuer gefangen haben. Die Teenager versuchten zunächst noch, die Flammen einzudämmen. Doch das Feuer breitete sich immer rascher aus, woraufhin sich das Quartett laut Polizei auf ihren Fahrrädern davonmachte. Uniformierte kamen den Jugendlichen aber durch Hinweise aus der Bevölkerung rasch auf die Spur.

Die angerückten Feuerwehren Lieboch, Unterpremstätten und Haselsdorf-Tobelbad konnten den Brand glücklicherweise unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand. Die L376 musste aufgrund der Löscharbeiten und der enormen Rauchentwicklung von 16 bis 17.30 Uhr gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden