Mi, 13. Dezember 2017

Odyssee bei Freistadt

08.04.2011 09:46

Horrorfahrt: Verirrt, verletzt - und das Auto in Flammen

Eine schreckliche Fahrt hat eine Pensionistin in St. Oswald bei Freistadt in der Nacht auf Donnerstag erlebt. Sie verirrte sich und rutschte mit ihrem Pkw über eine Böschung. Dann fing das Auto auch noch Feuer.

Die 75-Jährige mit Gehbehinderung hatte ihren Sohn besucht und wollte gegen 21.30 Uhr nach Hause fahren. Dabei verirrte sie sich und blieb auf einem Wiesengrundstück hängen. Schließlich rutschte das Fahrzeug über eine Steinböschung.

Dabei dürfte es wegen der heißgelaufenen Kupplung oder den aufsitzenden Auspuff in Brand geraten sein. Die Pensionistin war da zum Glück bereits ausgestiegen. In der Dunkelheit stürzte sie aber und verletzte sich.

Von Anrainerin gefunden
Nachdem die Frau die ganze Nach herumgeirrt war, wurde sie gegen 7.45 Uhr von einer Anrainerin entdeckt und zum Arzt gebracht. Die 75-Jährige liegt mit Abschürfungen und Kreislaufschwäche im Krankenhaus, der Wagen ist vollständig ausgebrannt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden