Mo, 21. Mai 2018

250-kg-Fliegerbombe

07.04.2011 15:20

Fast 700.000 Euro Schaden durch Sprengung in Graz

Am Donnerstag hat die Polizei die ungefähre Höhe des Sachschadens bekannt gegeben, der vor zwei Wochen bei der Sprengung der 250-Kilo-Fliegerbombe beim Grazer Hauptbahnhof verursacht wurde: Die Schadenssumme beträgt fast 700.000 Euro. Das Bahnhofsgebäude hat am meisten abbekommen, die dortigen Reparaturen werden mehr als 200.000 Euro kosten.

Die Geschädigten werden nicht zur Kasse gebeten, die Stadt, der Bund und auch die Versicherungen werden für die Schäden aufkommen. Bisher haben sich 56 Geschädigte bei der Polizeiinspektion Hauptbahnhof gemeldet.

Die britische Fliegerbombe musste am Auffindungsort gesprengt werden, weil sie einen äußerst gefährlichen Langzeitzünder hatte, der nicht entschärft werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden