Fr, 25. Mai 2018

Sonderfinanzierung

08.04.2011 10:12

Grazer Südgürtel könnte 2015 in Betrieb gehen

Der 127 Millionen Euro teure Südgürtel ist eines der wichtigsten Verkehrsprojekte für die steirische Landeshauptstadt - darin sind sich die Experten einig. Der steirische FPÖ-Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann (im Bild) geht davon aus, dass er eine Sonderfinanzierung für das Projekt auf die Beine stellen kann.

Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) hat ja bereits angekündigt, dass die Stadt Graz auf jeden Fall die Grundstücke ablösen will, die für die Errichtung des Südgürtels notwendig sind. Kostenpunkt: 20 Millionen Euro. Das Land soll bzw. muss - so wurde es auch schon vereinbart - den Rest aufbringen. Über das ordentliche Budget ist das aber nicht möglich. Eine Sonderfinanzierung muss her.

Kurzmann: "Zeichen sind sehr positiv"
Der zuständige Landesrat Gerhard Kurzmann ist nach Vorgesprächen mit den Landesregierern von Rot und Schwarz ausgesprochen optimistisch: "Die Zeichen, die ich dabei bekommen habe, sind sehr positiv."

Seit September 2010 gibt es einen Grundsatzbeschluss im Land, zudem liegen alle erforderlichen Genehmigungen vor. Mitte 2011 sollte die Finanzierung stehen. 2013 könnten die Hauptarbeiten beginnen, 2015 könnte der Südgürtel dann schon in Betrieb gehen - bis dahin ist ein tägliches Verkehrsaufkommen von 25.500 Autos prognostiziert.

von Gerald Richter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden