So, 25. Februar 2018

Opfer beißt zu

06.04.2011 19:40

Räuber überfällt Trafik-Angestellte mit Elektroschocker

Schrecksekunden für die Angestellte einer Trafik in Wien-Meidling: Ein hinterhältiger Krimineller attackierte und verletzte die Frau mit einem Elektroschocker und Fußtritten. Das tapfere Opfer wehrte sich aber heftig gegen seinen Peiniger. Dennoch konnte er mit einigen Hundert Euro die Flucht ergreifen.

"Sonja, wo bist du? Ich bin überfallen worden." Schockiert meldete sich die 48-jährige Slavka B. telefonisch bei ihrer Chefin Sonja Ruzicka. Zuvor hatten sich in dem Geschäft wilde Szenen abgespielt: Ein Kunde gab vor, ein Feuerzeug kaufen zu wollen, woraufhin die Verkäuferin eine Vitrine öffnete. "Der Mann hat mir einen Elektroschocker ins Genick gesetzt", schildert die Überfallene der "Krone".

Womit der Kriminelle nicht rechnete: Slavka B. wehrte sich massiv, biss ihren Peiniger sogar in die Hand. "Wir haben wild gekämpft, bis er mir einen Tritt in den Bauch gegeben hat." Erst dann konnte sich der Brutalo etwa 300 Euro aus der Kassenlade schnappen und flüchteten.

Der Verbrecher wird als mollig und 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Hinweise werden an Hinweise werden an die Telefonnummer 01/31310-57800 erbeten.

von Patrick Radosta, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden