Mo, 26. Februar 2018

Grauenvoller Fund

07.04.2011 10:21

Kind entdeckt fünf erschossene Katzen in Judendorf

Eine grauenvolle Entdeckung hat dieser Tage ausgerechnet ein Kind in Judendorf-Straßengel (Bezirk Graz-Umgebung) machen müssen: Über eine Böschung "entsorgt", mit Asche bedeckt, fand der Bub die scheußlich zugerichteten Leichen von fünf erschossenen Katzen! Jetzt wird mit Hochdruck nach dem - oder den - Tiermörder(n) gesucht.

"Es handelt sich um fünf Katzen, die vom ursprünglichen Besitzer nicht mehr versorgt worden sind", erzählt eine Tierfreundin der "Steirerkrone" erschüttert.

"Wir haben uns ihrer zu dritt liebevoll angenommen, sie gefüttert, umsorgt." Nicht immer soll das, so die Frau, ohne Drohungen von Menschen, die Tieren nicht freundlich gesonnen sind, einhergegangen sein. "Einmal ist eine der Katzen mit einer grauenhaften Kopfverletzung gekommen", so die Steirerin. Auch, dass den Tieren "einmal was passieren" würde, sei angedroht worden.

Mit Schusswaffe getötet
Jetzt sind die armen Geschöpfe tot aufgefunden worden - scheußlich zugerichtet, von Schüssen durchlöchert, über eine Böschung "entsorgt". "An einer schwer zugänglichen Stelle", so die völlig fertige Tierfreundin. "Ein spielendes Kind hat die Tiere entdeckt, es war schockiert!"

Belohnung ausgesetzt
Verdächtige gibt es, Anzeigen folgen - der Aktive Tierschutz bittet um Mithilfe und hat für den entscheidenden Hinweis 300 Euro Belohnung ausgesetzt.

von Christa Blümel, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden