So, 18. Februar 2018

Wirbel um Variobahn

06.04.2011 17:10

Aufstand gegen "Donner-Bim": Grazern reicht's

Die Variobahn, im Volksmund auch "Donner-Bim" genannt, sorgt weiter für Wirbel in der Landeshauptstadt. Und das Krisenmanagement der Graz Linien gerät immer stärker in die Kritik. Die Betroffenen fühlen sich im Regen stehen gelassen: "Die bisher ergriffenen Maßnahmen haben keine Besserung gebracht!"

Ende 2009 wurde die erste von 45 Variobahnen (Kostenpunkt: 100 Millionen Euro) mit großem Trara vorgestellt. Nach Beschwerden der Anrainer wurde die neue Bim jedoch schon bald wieder aus dem Verkehr gezogen. Zwei Monate stand sie aufgebockt in der Remise.

"Werden nur hingehalten"
Den Menschen, die entlang der Trasse der Linien 4 und 5 wohnen, wär's wohl lieber gewesen, sie wäre dort geblieben: "Jedes Mal, wenn die neue Bim bei uns vorbeifährt, bebt die Erde", erzählt eine Betroffene. Die bisherigen Maßnahmen hätten nichts gebracht. "Wir werden von den Graz Linien nur hingehalten!"

"Arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung"
Dem widerspricht Sprecher Gerald Pichler vehement: "Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Aber das geht nicht von heute auf morgen!" So seien Gelenkinnenverkleidungen ausgetauscht und Fahrwerksklappen optimiert worden. "Zudem werden nun Adaptierungen an den Dämpfern und Lagern vorgenommen", erklärt Pichler.

Risse an Häusern durch neue Bim?
Spätestens bis Ende des Sommers sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Den Vorwurf, die neue Bim habe Risse an den Häusern verursacht, sieht Pichler durch das Gutachten eines Sachverständigen entkräftet. "Hier besteht kein kausaler Zusammenhang!"

von Ernst Grabenwarter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden