So, 19. November 2017

Jetzt sitzt er ein!

06.04.2011 13:00

Halleiner seit 2009 zum 4. Mal ohne „Deckel“ erwischt

Zwei Jahre lang hat er darauf "gepfiffen", dass ihm sein Führerschein abgenommen worden war – er ist trotzdem auf den Straßen unterwegs gewesen. Jetzt wurde der 57-jährige Frühpensionist aus Hallein allerdings im wahrsten Sinne des Wortes "aus dem Verkehr gezogen" - allerdings erst bei seiner vierten Kontrolle!

Bei einer Routinekontrolle zeigte der Mann den Polizisten einen ungültigen "Deckel", was die Beamten zu Nachforschungen veranlasste. Am Ende stand dann die Erkenntnis, dass der 57-Jährige offenbar seit 2009 ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen war.

Nach seinen eigenen Angaben wurde er dabei auch vier Mal erwischt und angezeigt – da sich die daraus resultierenden Geldstrafen, die der Mann nicht bezahlen konnte, inzwischen auf 1.000 Euro summiert hatten, wurde der ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert, wo er nun die 13 Tage Ersatzstrafe absitzen muss, teilte eine Sprecherin der Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden