Fr, 17. November 2017

Sieben Koordinaten

06.04.2011 10:20

Jolie-Tattoo schürt Gerüchte um weitere Adoption

Sieben Koordinaten - sieben Kinder? Die amerikanische Schauspielerin Angelina Jolie ist bei ihrer Reise als Ehrenbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR an die tunesisch-libysche Grenze mit einer Hinzufügung zu ihrem Koordinaten-Tattoo auf ihrem linken Oberarm fotografiert worden.

Jede Zeile der Tätowierung enthält jeweils die Koordinaten des Geburtsortes eines ihrer Kinder. Nun ist eine siebente Koordinate hinzugekommen.

Der ältestes Sohn von Jolie, Maddox, 9, stammt aus Kambodscha,  Pax, 7, wurde in Vietnam geboren und Zahara, 6, in Äthiopien. Die erste leibliche Tochter von Jolie und Brad Pitt, Shiloh, 4 Jahre alt, kam in Namibia zur Welt, die ebenfalls leiblichen zweijährigen Zwillinge Vivienne und Knox wurden in Frankreich geboren, weshalb Jolie deren Koordinaten gleich zweimal auftätowiert hat.

Kind aus Algerien?
Darunter ist nun das neue Tattoo, das mit "N 35°" beginnt, aufgetaucht. Der Rest ist auf dem Foto kaum entzifferbar. Nun wird spekuliert, ob Jolie und Pitt von dort ein weiteres Kind adoptiert haben oder adoptieren wollen. Auf ihrer Mission in Nordafrika lieferte Jolie dazu keine Erklärung ab.

Den Flüchtlingen an der Grenze versprach die 35-Jährige Hilfe. Jolie forderte in einer Erklärung: "Mit immer noch 2.000 Menschen, die täglich die Grenze passieren, dürfen wir die Unterstützung nicht versiegen lassen." Über das Konto ihrer Jolie-Pitt-Stiftung habe sie gemeinsam mit Pitt Hilfsmaßnahmen für Flüchtlinge und Verletzte aus Libyen unterstützt. "Wir rufen Einzelpersonen und Regierungen dazu auf, ihre Hilfe an Ort und Stelle fortzusetzen", sagte die Schauspielerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden