Mi, 13. Dezember 2017

Chaos in Hallein

05.04.2011 19:24

"Überbreiter" Lkw-Container sorgt für Verkehrsinfarkt

Ein Lkw-Lenker, der auf seinem Anhänger einen Baucontainer mit Überbreite transportierte, hat am Montag in der Mauttorpromenade in Hallein ein komplettes Verkehrschaos ausgelöst. Die Ladung reichte bis auf die Gegenfahrbahn, zahlreiche Autolenker mussten ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Zeugen alarmierten die Polizei.

Eine Streife hielt den Lenker des Lkw, einen Deutschen (57), schließlich bei einer Bushaltestelle an. Der Mann hätte für die überbreite Ladung, den Baucontainer, eine Ausnahmebewilligung der Salzburger Landesregierung benötigt. Diese konnte er aber nicht vorweisen. Zudem stellten die Polizisten an dem Schwerfahrzeug noch weitere Mängel wie Rostschäden fest. Fahrer und Zulassungsbesitzer, ein deutscher Transportunternehmer, wurden angezeigt. Bis zur Behebung der Mängel muss der Transporter in Hallein bleiben.

Anzeige wegen schlecht gesicherter Ladung
Bei der Überwachung des seit 1. April geltenden Lkw-Fahrverbots auf der Ennstal Bundesstraße zwischen Altenmarkt und der steirischen Landesgrenze gab es wenig später erneut Probleme mit dem Lenker eines Schwerfahrzeugs. Der Slowene (37) durfte die Straße zwar wegen seines angesteuerten Ziels innerhalb von Österreich benützen, allerdings war seine Ladung nur mangelhaft gesichert.

Knapp 2,4 Tonnen in Ballen gepresste Tetrapacks drohten in jeder Kurve bzw. bei jedem Bremsmanöver vom Anhänger zu kippen. Der Slowene musste die Ladung mit zusätzlichen Gurten festmachen und wurde angezeigt. Danach konnte er die Fahrt in die Steiermark fortsetzen. Die Polizei kündigte auch für die nächsten Tage strenge Kontrollen an.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden