Mo, 21. Mai 2018

Im Bad gestürzt

05.04.2011 14:31

Verwesende Leiche in Eisenstädter Wohnung gefunden

Neue Stadt, neue Wohnung - es hätte ein Neubeginn in seinem Leben werden sollen. Stattdessen fand ein gebürtiger Wiener in Eisenstadt den Tod. Just an dem Tag, an dem er seine neue Bleibe bezogen hatte, dürfte der Mann nach einem Herz-Kreislauf-Kollaps im Badezimmer gestürzt sein und sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen haben. Der Hausmeister fand in der Nacht auf Dienstag die bereits verwesende Leiche des 49-Jährigen.

Der Wiener dürfte bereits seit drei Tagen tot sein. "Die Fäulnis hatte schon eingesetzt, als die Leiche gefunden wurde", erklärte Oberrat Karl Kilian von der Bundespolizeidirektion Eisenstadt am Dienstag gegenüber bgld.krone.at. Ein Freund des Mannes hatte sich an den Hausmeister gewandt, nachdem er den 49-Jährigen länger nicht gesehen hatte.

Toter war ledig und wollte alleine leben
Als die Beamten die Wohnung betraten, lief noch der Fernseher, die Heizung war eingeschaltet. Der Mann hatte sich auch Essen bestellt. Reste davon seien noch in einer Box neben der Couch gestanden, hieß es von der Bundespolizeidirektion.

Der Tote war ledig und wollte in der neuen Wohnung alleine leben - so ging er auch drei Tage lang niemandem ab.

Fremdverschulden kann ersten Ermittlungsergebnissen zufolge ausgeschlossen werden. "Es gibt derzeit keine Hinweise darauf", sagte Kilian, der aber die Ergebnisse der für Dienstagnachmittag angeordneten gerichtsmedizinischen Obduktion abwarten wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden