Fr, 24. November 2017

Mit Abstand

05.04.2011 10:56

Ballmer ist der unbeliebteste Chef aller IT-Riesen

Microsoft-Chef Steve Ballmer ist der mit Abstand unbeliebteste Chef der großen US-IT-Firmen, wie nun eine Umfrage unter Mitarbeitern ebenjener zutage gefördert hat. Nur vierzig Prozent seiner Untergebenen sind demnach mit seinem Führungsstil zufrieden. Er sollte sich an Apple-Chef Steve Jobs ein Beispiel nehmen - der führt die Liste mit 95 Prozent Zustimmung an.

Die Firma Glassdoor hat zwischen März 2010 und März 2011 bei Mitarbeitern der größten US-IT-Firmen nachgefragt, wie zufrieden sie mit ihren Führungspersönlichkeiten sind.

Lediglich Eric Schmidt von Google konnte mit 96 Prozent noch mehr Zustimmung als Jobs einheimsen, er ist allerdings mittlerweile von Google-Gründer Larry Page abgelöst worden (siehe Infobox).

Auch andere IT-Chefs unter Beschuss
Immerhin - Steve Ballmer ist am unteren Ende der Beliebtheitsskala nicht ganz allein, wenn er doch um einige Prozentpunkte zurückliegt. An ähnlich miesen Werten haben eBay-Boss John Donahoe (46 Prozent), Dell-Vorsitzender Michael Dell (48 Prozent) und Yahoo-Chefin Carol Bartz (50 Prozent) zu knabbern. Allerdings hat sich Donahoe von nur 24 Prozent Zustimmung im Vorjahreszeitraum enorm gesteigert.

Die Unzufriedenheit der Angestellten könnte weniger mit den Führungspersönlichkeiten allein zusammenhängen, als mehr wirtschaftliche Gründe haben: Alle drei Konzerne haben mit starken Umsatzeinbußen ob des veränderten Internet- und Computer-Marktes zu kämpfen - ganz im Gegensatz zu Microsoft.

Microsoft-Chef bei Anlegern wie Angestellten unbeliebt
Ballmer wird seit Jahren von Anlegern kritisiert, weil er trotz Umsatzzuwächsen keine Erhöhung des Aktienkurses zustande gebracht hat. Ob das auch der Grund für die mangelnde Zustimmung seiner Untergebenen ist, geht aus der Umfrage nicht hervor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden