Do, 24. Mai 2018

Thema Klimawandel

05.04.2011 10:17

Überraschung: Nächstes "Anno" spielt in der Zukunft

Ubisoft hat den nächsten Teil der beliebten Aufbaustrategie-Serie "Anno" angekündigt und dabei mit einer großen Überraschung aufgewartet: Der kommende Teil ist in der Zukunft angesiedelt. In "Anno 2070", das im Winter 2011 erscheinen soll, muss der Spieler sich vor allem mit den Folgen des Klimawandels auseinandersetzen.

"Anno 2070", der Nachfolger zu "Anno 1404", macht einen großen Zeitsprung in die Zukunft. Im Jahr 2070 kämpft die Menschheit den Entwicklern von Blue Byte und Related Designs zufolge mit den Folgen des Klimawandels.

Der Wasserspiegel ist gestiegen, einst fruchtbares Land daher nicht mehr bewohn- oder anderweitig nutzbar. So muss der Spieler neue Technologien entwickeln, um mit den schwierigeren Lebensbedingungen zurechtzukommen.

Der Spieler kann sich zwischen zwei Fraktionen entscheiden: Entweder wählt er einen industriellen Zugang, die Tycoons-Fraktion, oder er schließt sich einer umweltbewussten Richtung, der Eco-Fraction, an. Es wird sowohl eine Einzelspieler-Kampagne als auch einen Endlosmodus geben, außerdem einen Multiplayer-Modus mit Online-Features.

"Anno 2070" soll sich spielerisch an den Vorgängern orientieren, doch aufgrund des futuristischen Settings auch über neue Möglichkeiten verfügen. Laut Ubisoft soll der Bau größerer Städte als je zuvor in "Anno" möglich sein. Nicht nur die Architektur ebendieser ist vom jeweiligen Spielstil abhängig, auch die Bedürfnisse der Bevölkerung sollen variieren. Zudem verändert sich die Umwelt je nach den Entscheidungen des Spielers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden