So, 19. November 2017

1.350 Mitglieder

04.04.2011 18:54

Krimml ist stolz auf fleißige Hüter der Wasserfälle

Sie sind die höchsten Europas, mystisch, atemberaubend und ein Symbol für Salzburgs Naturschönheiten - die 390 Meter hohen Krimmler Wasserfälle. Der Alpenverein, genauer gesagt die Sektion Warnsdorf, und seine Mitglieder sind die Hüter des nassen Spektakels. Auf sie wartet wie jedes Jahr im Frühling viel Arbeit. Krimml hat circa 850 Einwohner, der Alpenverein in der Pinzgauer Gemeinde 1.350 Mitglieder. Ihr Obmann ist seit 1999 Josef Mair (71). Er erklärte der "Krone" jetzt, wie das sein kann.

"Erstens haben wir mit Daniela Taxer eine ausgezeichnete Jugendbeauftragte und zweitens wollen viele Deutsche bei uns Mitglied sein. Circa 400 kommen aus dem nördlichen Nachbarland", weiß Mair. Die Leistungen der Sektion Warnsdorf sind praktisch unbezahlbar. "Wir sind für ein circa 70 Kilometer langes Wegenetz zuständig und achten natürlich auf den Wasserfallweg selbst, der alleine vier Kilometer Länge hat und seit über 100 Jahren besteht", rechnete Mair vor.

Noch herrscht Stille in den Wäldern
Noch herrscht in diesem Frühling die Ruhe vor dem großen Ansturm, aber gerade jetzt sind die meist ehrenamtlichen Mitglieder des Alpenvereins dabei, die Wege nach dem Winter in Schuss zu bringen.

"Bis 2.800 Meter hinauf gehen unsere Wege. Josef Nussbaumer ist bei uns der Profi dafür. Seitdem bekannt ist, dass die Wasserfälle für Asthmatiker Heilwirkung haben, verzeichnen wir noch mehr Besucher." Dabei waren es schon 2010 knapp 366.000, die das Symbol des Nationalparks Hohe Tauern erkundet haben. "Am Kürsingerplatz bauen wir eine Gesundheitsarena. Damit sich die Leute länger am Wasserfall aufhalten können", versprach Mair.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden