So, 19. November 2017

Teurer „Spaß“

04.04.2011 16:34

Mödling nimmt nun Randalierer und Rowdys ins Visier

Demolierte Spielgeräte, zertrümmerte Straßenlaternen, verdreckte Müllinseln - enormen Schaden richten Randalierer und Schmutzfinke regelmäßig in Mödling an. Reparaturen und außertourliche Reinigung schlagen sich mit 150.000 Euro pro Jahr zu Buche. Stadträtin Franziska Olischer: "Jetzt sagen wir diesen Rowdys den Kampf an!"

Mehr als 5.000 Euro für willkürlich zerstörte Parkbänke, gleich fünfmal so viel für kaputte Straßenleuchten - "Alle Steuerzahler in Mödling müssen wegen des Übermuts einiger weniger oft tief in die Tasche greifen", ärgert sich Olischer. Knapp die Hälfte der jährlichen Zusatzkosten fällt für das Entsorgen illegaler Müllablagerungen und Reinigung verschmutzter Sammelstellen an. Olischer: "In Zukunft werden wir Achtlosigkeit und Zerstörungswut nicht mehr dulden."

So sollen Kameras bei Altstoffcontainern dafür sorgen, dass "Müllsünder" auch zur Verantwortung gezogen und zur Kasse gebeten werden können. In Parks und auf Spielplätzen machen Stadtwächter Jagd auf Rowdys. Franziska Olischer appelliert auch an die Bürger: "Augen offen halten, Beschädigungen melden!"

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden