So, 25. Februar 2018

Hammer-Urteil

04.04.2011 15:28

Stadionsperre und 250.000-€-Strafe für PAOK Saloniki

Die Disziplinar-Kommission des griechischen Fußball-Verbandes hat am Montag Erstligist PAOK Saloniki zu einer saftigen Geldstrafe in der Höhe von 250.000 Euro und einer Stadionsperre für ein Pflichtspiel verurteilt.

Der aktuelle Tabellenvierte muss damit die Rechnung für seine Fans begleichen, die am 16. März beim 0:1 im Semifinal-Rückspiel des Cups im eigenen Toumba-Stadion gegen AEK Athen das Spielfeld gestürmt, sich Kämpfe mit der Polizei geliefert und den Torhüter mit einer Leuchtrakete getroffen hatten.

Die Nordgriechen werden das letzte Heimspiel in der Liga am 17. April gegen den auf dem zwölften Tabellenplatz rangierenden Aufsteiger AO Kerkyra vor leeren Tribünen austragen.

Das Urteil der Fußball-Richter bedeutet eine Rekordstrafe in der laufenden Saison. 2010/11 kam es bisher schon zu insgesamt fünf ähnlichen Ausschreitungen in und abseits verschiedener Stadien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden