Mo, 28. Mai 2018

Wunder von Mailand

06.04.2011 10:33

Schalke demütigt Inter mit 5:2 - Real besiegt Tottenham

Für Inter Mailand kommt es derzeit knüppeldick: Nur drei Tage nach dem 0:3-Debakel im Derby gegen den AC Milan ging der italienische Meister am Dienstag im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League daheim gegen Schalke 2:5 unter. Damit steht der Titelverteidiger wie Tottenham vor dem Aus - die Engländer kamen auswärts gegen Real Madrid mit 0:4 unter die Räder.

Die spektakuläre Partie in Mailand begann gleich mit einem echten Paukenschlag. Nach nur 25 Sekunden ging Inter durch ein sensationelles Tor von Dejan Stankovic aus 50 Metern in Führung. Nach einem weiten Pass von Esteban Cambiasso eilte Schalke-Tormann Manuel Neuer aus seinem Strafraum und klärte per Kopf, Stankovic übernahm den Ball knapp vor der Mittellinie volley und traf zum 1:0 (1.).

Rasante Partie im San Siro
Für Inter folgte jedoch die erste bittere Pille. Schalke gelang nämlich per Abstauber von Joel Matip der Ausgleich und somit ein Auswärtstor (17.). Es sollte nicht das letzte bleiben. Die actionreiche erste Spielhälfte wurde mit der neuerlichen Mailänder Führung durch den sträflich alleine gelassenen Diego Milito fortgesetzt (34.), Schalke konterte mit dem abermaligem Ausgleich durch Edu (40.), der Inter-Keeper Julio Cesar im zweiten Versuch überwand.

Anfang der zweiten Spielhälfte drückte zunächst Inter aufs Tempo, innerhalb von zehn Minuten manövrierten sich die Hausherren aber dann in eine scheinbar aussichtslose Situation. Zunächst bediente Jefferson Farfan Stürmer-Routinier Raul und dieser stellte auf 3:2 (53.). Vier Minuten später bedeutete ein Eigentor von Andrea Ranocchia das 4:2 (57.), die Rote Karte für Cristian Chivu stellte den nächsten Tiefpunkt für Inter dar (62.). Schalke hatte aber noch nicht genug. Nach Stangenschuss von Jose Manuel Jurado (65.) stellte Edu mit seinem zweiten Treffer den historischen 5:2-Endstand sicher (75.).

Spurs gegen Real chancenlos
Die Fans von Real Madrid durften sich bereits vor Anpfiff freuen, denn der angeschlagene Superstar Cristiano Ronaldo bestand am Nachmittag den entscheidenden Belastungstest und stand in der Startformation. Ronaldo und seine Kollegen bejubelten bereits kurz nach Anpfiff die Führung, Emmanuel Adebayor sorgte per Kopf fürs 1:0 (4.). Champions-League-Debütant Tottenham brachte sich noch mehr in Bedrängnis, denn Peter Crouch sah früh die Gelb-Rote Karte (15.).

Die Abwehrmauer der Engländer hielt in der spanischen Hauptstadt bis zur 57. Minute, ehe neuerlich Adebayor mit dem Kopf traf. Die rollenden Angriffe des neunfachen Meistercup- bzw. Champions-League-Siegers brachten zwei weitere Treffer. Angel di Maria traf perfekt ins Kreuzeck (72.) und Ronaldo stellte mit einem Volleyschuss auf 4:0 (87.). Damit könnte sich ein rein-spanisches Traum-Halbfinale ankündigen, denn im Falle eines Aufstiegs wartet auf Real der Sieger des Duells Barca gegen Donezk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
Duell mit Salzburg
Lustiger Fauxpas! ORF lässt Austria 43:0 führen
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Lara kuschelt, Thiem kämpft, Röcher geht
Video Sport
Keine Verlängerung
Stefan Maierhofer verlässt SV Mattersburg
Fußball National
„Bis nächstes Jahr“
Abschied von Real? Ronaldo beruhigt Fans
Fußball International

Für den Newsletter anmelden