Di, 17. Oktober 2017

EBEL-Finale

04.04.2011 12:21

Salzburg gleicht vor eigenem Publikum gegen den KAC aus

Red Bull Salzburg hat am Sonntagabend im Final-Duell um den Eishockey-Meistertitel mit dem KAC zum 1:1 ausgeglichen. Der Titelverteidiger sorgte mit einem 6:3-Erfolg im heimischen Volksgarten dafür, dass in der "best of seven"-Serie wieder alles offen ist. Die entscheidenden Treffer nach wechselndem Spielverlauf erzielten Pewal (34.), Trattnig (45./PP) und Latusa mit seinem zweiten Treffer (1./59.).

Die Salzburger, die das erste Match in Klagenfurt 5:6 verloren hatten, begannen rasant und hatten vor dem 1:0 durch Latusa nach 42 Sekunden schon zwei Chancen. Doch in der Folge ließ Bois eine Möglichkeit auf das 2:0 aus (8.), dann kamen die Gastgeber durch eine Unterbrechung wegen eines Tordefekts aus dem Rhythmus. Siklenka gelang der Ausgleich (12.), und nur 101 Sekunden später brachte Herburger den KAC erstmals in Führung (14.).

Bestes Heimteam behält die Oberhand
Danach war in der temporeichen Partie wieder Salzburg an der Reihe. Aubin glich in Unterzahl aus (25.), Abid stellte auf 3:2 (27.). Der KAC schlug mit einem Treffer, der Craig zugesprochen wurde, neuerlich zurück (30.), doch schließlich hatte das beste Heimteam gegen das beste Auswärtsteam der Liga den längeren Atem. Pewal (34.) und Trattnig im Powerplay (45.) sorgten für einen erstmaligen Zwei-Tore-Vorsprung, den der KAC trotz einiger Chancen und Überzahl-Möglichkeiten nicht mehr wettzumachen vermochte. Latusa setzte den Schlusspunkt.

Damit triumphierte auch im achten Saisonduell der zwei Spitzenteams die Heimmannschaft. Salzburg gewann zum sechsten Mal in Serie vor den eigenen Fans gegen den KAC und zum insgesamt zwölften Mal in Folge im Volksgarten. Der Rekord-Champion genießt am Dienstag im dritten Match Heimrecht.

Red Bull Salzburg - KAC 6:3 (1:2, 3:1, 2:0)
Eisarena Volksgarten, 3.200, SR Dremelj/Fussi
Tore: Latusa (1., 59.), Aubin (25./SH), Abid (27.), Pewal (34.), Trattnig (45./PP) bzw. Siklenka (12.), Herburger (14.), Craig (30.)
Strafminuten: 14 bzw. 16.

Stand in der Serie: 1:1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden