Mo, 19. Februar 2018

Sichere Jobs

03.04.2011 16:31

Pflegeberuf wird mit Matura aufgewertet - Anmeldung läuft

Ihr Job ist nicht immer einfach, dennoch entscheiden sich immer mehr junge Burgenländerinnen für die Ausbildung zur Krankenpflegerin. Denn gutes Personal ist speziell in dieser Berufssparte gefragt. Das nötige Rüstzeug erhalten die professionellen Helferinnen in Oberwart – ab dem nächsten Schuljahr sogar mit Matura.

Bereits 1974 war die "Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflegeschule Oberwart" aus der Taufe gehoben worden, 1.450 Absolventen haben bisher ihr Diplom mit Bravour gemeistert. Zusätzlich werden seit Februar 2008 angehende Fachkräfte in Frauenkirchen unterrichtet.

Job stellt hohe Anforderungen
Nach wie vor entscheiden sich hauptsächlich junge Frauen für diesen Beruf, der männliche Anteil macht nur etwas mehr als zehn Prozent aus. "Der Job stellt hohe Anforderungen an die psychische und physische Belastbarkeit, bedeutet aber auch einen sicheren Arbeitsplatz in der Region", betont Landeschef Hans Niessl.

Mit dem nächsten Schuljahr – die Anmeldefrist läuft bis 30. April – wird die Ausbildung aufgewertet. Ab dann ist auch ein Abschluss mit Matura möglich, "um Diplomanden den Weg für eine spätere akademische Laufbahn zu ebnen."

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden