Sa, 26. Mai 2018

Nicht schon wieder

03.04.2011 10:10

Obersteirer zum zweiten Mal Opfer von Einbrechern

Nicht schon wieder! Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ist die Wohnung des 44-jährigen Schweißers Kurt S. aus Kindberg von Einbrechern heimgesucht worden, während er im Ausland war. Zuletzt nahmen die Täter den Tresor mit. Nun will der Steirer seine eigenen vier Wände schützen, "denn schon bald bin ich auf Montage in der Schweiz".

Kurt S. befand sich 730 Kilometer von seiner Heimatstadt entfernt in Freiburg im Breisgau, als ihn Freitagmittag ein Anruf der Kindberger Polizei erreichte: "Der Uniformierte hat mir mitgeteilt, dass Unbekannte eine Fensterscheibe eingeschlagen, danach alle Räume meiner Parterrewohnung durchwühlt und aus einem Kasten den 15 Kilo schweren Tresor gestohlen haben, den mir meine Schwester zu Weihnachten geschenkt hat. Naja - viel war ja eh nicht drin, nur etwa 150 Euro."

Bereits Anfang Mai - der Steirer war gerade auf Montage in Hamburg - hatten Kriminelle sein Kellerabteil durchwühlt und Werkzeug gestohlen. Jetzt will Kurt S. die Wohnung sichern: "Wie, verrate ich natürlich nicht."

Einbrecher auch in Pinggau aktiv
100 Kilometer von Kindberg entfernt waren, ebenfalls in der Nacht auf Freitag, in Pinggau unbekannte Einbrecher unterwegs. Sie drangen in eine Firma und ein Wohnhaus ein. Was daraus gestohlen wurde, ist noch unklar. Beim dritten Mal wurden sie von den Besitzern vertrieben, noch ehe sie ins Haus gelangten.

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden