Mi, 23. Mai 2018

Tourentipp

02.04.2011 12:25

Frühjahrstour aufs Wodnertörl bei Kötschach-Mauthen

Das Valentintal in den Karnischen Alpen bei Kötschach-Mauthen gilt als Geheimtipp für Frühjahrsskitouren. Im Schatten der mächtigen und eindrucksvollen Felswände von Hohe Warte, Kellerspitze und Rauchkofel hält sich der Schnee lange ins Frühjahr. Unsere Tour führt uns am 1. April auf das 2.059 Meter hohe Wodnertörl, das zwischen dem Rauchkofel und dem Gamskofel liegt.

Mit dem Auto geht es zuerst einmal Richtung Kötschach-Mauthen und dann weiter auf den Plöckenpass. Geparkt wird beim Heldenfriedhof (ca. 1.050 m). Bei der Abzweigung zur "Unteren Valentinalm" befestigen wir die Skier auf dem Rucksack. So geht's zuerst zu Fuß entlang der Forststraße hinauf auf die Untere Valentinalm.

Wer am Wochenende unterwegs ist, der kann sich diesen "Fußmarsch" ersparen, weil da Wirt Walter Müllmann seinen Almgasthof Valentinalm geöffnet hat. Nach 25 Minuten "Skitragerei" werden endlich die "Brettln" angeschnallt. Dass die Forststraße dann laufend mittels "Abschneidern" abgekürzt wird, versteht sich von selbst. Nach gut eineinhalb Stunden ist die Obere Valentinalm erreicht.

Und weiter geht's ins Hochtal hinein. Ab hier wird's steiler und die Spuren führen Richtung Nordwesten (rechts) hinauf aufs Wodnertörl, das wir nach insgesamt zweieinhalb Stunden und rund 1.000 Höhenmetern in den Beinen erreichen.

Der Aufstieg wird mit einer herrlichen Skiabfahrt entlang der Aufstiegsroute belohnt. Vor allem im oberen Bereich war der Schnee zuletzt perfekt aufgefirnt! Wie für alle Frühjahrstouren gilt natürlich auch hier: Frühzeitig starten, denn im Tagesverlauf und mit dem Sonnenschein steigt auch die Gefahr von "Nassschnee"-Lawinen.

von Hannes Wallner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden