So, 19. November 2017

Um 114 Mio. Euro

01.04.2011 17:15

Neue Gasleitung - EVN verlegt 120 Kilometer Rohre

Insgesamt 120 Kilometer Rohre werden derzeit für eine neue Gasleitung verlegt. Jetzt sind die Arbeiten des 114-Millionen-Euro-Projekts in der Endphase. EVN-Chef Peter Layr betont: "Damit sichern wir die Energieversorgung für Haushalte und Kraftwerke im Süden."

Höchste Konzentration ist derzeit von den Spezialisten am Semmering gefordert. "In Bereichen mit einer extremen Steigung müssen die tonnenschweren Rohre verlegt werden", schildert Projektleiter Peter Zaruba. Trotz des gefährlichen Jobs gab es bisher keinen Unfall – und hoffentlich bleibt das auch so. 120 Mitarbeiter arbeiten noch mit Hochdruck an der "Südschiene".

Die neue Leitung ist nötig, um die immer höhere Nachfrage an Gas abzudecken. Firmen, Haushalte und Kraftwerke werden mit dem Brennstoff beliefert. Im Herbst dieses Jahres soll alles fertig sein. Bis dahin werken Mann und Maschine noch kräftig auf der BaustelleAuf vollen Touren schreiten die Arbeiten am Semmering voran

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden