Sa, 18. November 2017

Moderne Risiko-Tests

31.03.2011 08:36

Neues Ultraschall-Zentrum: ‚Wellness‘ für Mutter und Baby

Immer mehr schwangere Frauen nutzen das Angebot spezieller Risiko-Tests: Bestens aufgehoben sind sie bei Dietmar Moosburger im neu gegründeten Ultraschall-Zentrum an der Salzburger Neutorstraße. "Wellnessen" nennt es der Experte. Hochauflösende Bilder liefern Sicherheit und faszinierende Einblicke.

Das Baby von Nicole Giestheuer ist 21 Wochen jung. Als sie über Ultraschall die Herztöne hört, lächelt die werdende Mama. Und auch Schwesterchen Ilvy, eineinhalb Jahre alt, findet das "Babyschauen" spannend. "Wir haben schnell entschieden, dass wir die Tests machen wollen. So hat man Gewissheit", erzählt Papa Christoph und lobt das neu gegründete Zentrum.

Mutter-Kind-Bindung wird intensiviert
Doktor Moosburger bietet spezielle Verfahren (Combined-Test, Organ-Screening) der pränatalen Diagnostik an, die weit über die Basisuntersuchungen im Mutter-Kind-Pass hinausgehen. "Diese Visualisierung intensiviert die Bindung zwischen Mutter und Kind", weiß der Experte, der von "Wellnessen" spricht. Denn die Atmosphäre ist entspannt und absolut stressfrei. 400.000 Euro hat er in die modernste Ausstattung investiert. Unterstützung holt sich Moosburger aus Wien von dem angesehenen Pränatalmediziner Josef Deutinger, ein gebürtiger Werfener.

In zwei von hundert Fällen treten bei Babys Fehlbildungen auf. Moosburger: "Wir wollen allen Frauen Geborgenheit geben." Ein Krisenteam arbeitet mit.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden