Mi, 22. November 2017

Schon 1.000 Tipps

30.03.2011 19:34

Gschwendtners Wanderhinweise begeistern seit ‘92

Sein Freund Sepp Forcher gab der "Krone" den entscheidenden Tipp: "Wenn ihr Wandertipps braucht, nehmt den Herbert Gschwendtner, der kennt die Berge wie kein Zweiter." Und so schreibt unser Bergfex seit 11. Jänner 1992 jeden Samstag seine Kolumne "In die Berg" für unsere Leser. Diese Woche gibt er seinen tausendsten Wandertipp.

Eine direkte Folge seiner Geschichten ist auch die Hochkönig-Roas, die jährlich tausende Wanderer anzieht. "Ich glaub’ es gibt kaum noch eine bewirtschaftete Alm im Land, auf der ich noch nicht war", schmunzelt Herbert Gschwendtner.

6.000 Kilometer hat er im Dienst der "Krone"-Leser in den 19 Jahren zurück gelegt, denn: "Ich gehe immer in der Woche vor dem Tipp die Strecke selbst ab. Sie muss ohne Stress zu bewältigen und familienfreundlich sein."

Sein Lieblingsplatzerl unter den Hütten ist die Stegmoosalm an der Hochkönig-Südwand: "Dort war ich mit zehn Jahren Hiatabua."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden