So, 19. November 2017

UVP noch im Herbst

30.03.2011 16:13

Abrissarbeiten für Linzer Westring gehen weiter

Unübersehbar gehen die Vorbereitungen für den Bau des Linzer Westrings voran: Am Mittwoch ist mit den Abrissarbeiten für ein 130 Jahre altes Haus an der Waldeggstraße begonnen worden, das in den nächsten Tagen dem geplanten Straßenprojekt weichen muss. Die wohl größte Hürde erwartet die Asfinag nun mit dem UVP-Verfahren, das bis Herbst eingeleitet werden soll.

Das im Jahr 1880 erbaute Haus Waldeggstraße 34 war das dritte Gebäude der Straße, das die Asfinag bisher abreißen ließ. "20 von 24 Objekten sind mittlerweile abgelöst. Wir wollen unbewohnte Häuser natürlich auch rasch abreißen, weil uns auch die Überwachung der unbewohnten Gebäude rund 50.000 Euro jährlich kostet", sagt Asfinag-Geschäftsführer Alexander Walcher.

Nach der vorübergehenden Auszeit durch die Westringverhandlungen in Wien werden Anfang April die Ablösegespräche mit den verbliebenen Hausbesitzern in der Waldeggstraße wieder aufgenommen. Stress dürfte die Asfinag dabei aber wohl keinen haben, gilt es doch derzeit vorrangig, das mit Spannung erwartete UVP-Verfahren für den Westring vorzubereiten: "Das wird die große Hürde bei diesem Projekt. Die Unterlagen sollten bis Herbst zur Einreichung fertig sein", kündigt Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl (ÖVP) an.

Der Bau ist in drei Teilabschnitte gegliedert: Nach der Errichtung der neuen Donaubrücke ist die Straße bis zur Waldeggstraße dran, abschließend steht der Neubau der Westbrücke an.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden