Fr, 24. November 2017

Böse Überraschung

29.03.2011 10:03

Amerikaner sollte für Kabel-TV 16,4 Mio. Dollar zahlen

Eine böse Überraschung hat der Amerikaner Daniel DeVirgilio aus Beavercreek (Ohio) erlebt, als vergangene Woche die Kabel-TV-Rechnung von seinem Konto abgebucht werden sollte, der Computer seiner Bank aber die Zahlung verweigerte. Der Grund: Der Kabel-Anbieter Time Warner hatte eine Rechnung in der Höhe von 16,4 Millionen Dollar (umgerechnet 11,7 Millionen Euro) gestellt…

Er habe eigentlich nur das NCAA-Basketball-Turnier "Sweet 16" gebucht und nicht erwartet, dass ihn das eine Million Dollar pro Team kosten würde, schilderte DeVirgilio, dessen Rechnungen bei Time Warner bislang rund 80 Euro pro Monat betrugen, der "Dayton Daily News".

Time Warner hat sich für den Fehler bereits entschuldigt und sprach in einer Stellungnahme von menschlichem Versagen. Ein Mitarbeiter habe den falschen Betrag eingetippt, die Rechnung sei dann automatisch generiert und an DeVirgilio versandt worden. Sein Konto sei jedoch nicht belastet worden. Man arbeite daran, das Problem zu beheben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden