Fr, 24. November 2017

Startschuss gefallen

28.03.2011 18:17

Spatenstich für 47 Millionen Euro-Hotel in Werfenweng

Eine Chance für Werfenweng im Pongau oder das Ende der "sanften Mobilität" im Ort? Die Bagger arbeiten jedenfalls schon fleißig am Areal, wo bald ein Vier-Sterne-Hotel entstehen soll. Am Montag fiel der offizielle Spatenstich.

"Die Gemeinde braucht das Projekt dringend", zeigte sich Architekt Hermann Eisenköck überzeugt. Und vom Betreiber Travel Charme gab es viel Lob für den Standort. "Der große Pluspunkt von Werfenweng ist der Ganzjahrestourismus", erklärte Projektmanagerin Katja Schellknecht, warum die Travel-Charme-Gruppe sofort Interesse zeigte. Die "sanfte Mobilität" soll ins Konzept einbezogen werden, die Anreise per Flugzeug oder Bahn wird forciert. Und: "Gäste, die mit dem Auto kommen, werden den ganzen Urlaub darauf verzichten können." Auch der Lift wird zu Fuß erreichbar sein.

Architekt und Investor Hermann Eisenköck: "Die Gemeinde braucht eine verlässliche Einnahmequelle." Vor allem Mitarbeiter aus der Region sollen eine Chance bekommen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden