Mi, 22. November 2017

Schön, aber zu alt?

28.03.2011 11:12

Aufregung um das Alter der „Miss Austria 2011“

Carmen Stamboli, Jahrgang 1984, hat am Samstag im Casino Baden die Jury von ihren Qualitäten überzeugt und den Titel "Miss Austria 2011" wegen ihrer Figur, ihres Auftretens und ihrer Eleganz zugesprochen bekommen. So ganz genießen kann die schöne Flugbegleiterin den Titel aber nicht.

Kritiker monieren, die dunkelhaarige Beauty sei mit 27 Jahren zu alt, um an der "Miss World"-Wahl teilzunehmen, bei der nur junge Frauen bis 26 Jahre zugelassen sind. Auch für eine richtige Modelkarriere sei es längst zu spät.

Emil Bauer, Chef der "Miss Austria Corporation", verteidigt die Wahl der 27-Jährigen Fly-Niki-Stewardess und versteht die Aufregung nicht. Denn: Es gebe gar keine Verpflichtung, dass eine "Miss Austria" an der "Miss World"-Wahl teilnehme. Auch Carmen sei vertraglich dazu nicht verpflichtet und es bestünde auch für die "Miss Austria Corporation" kein "Entsendungsrecht" auf eine Miss.

30-Jährige könnte "Miss Austria" werden
"Ich könnte theoretisch jede 'Miss Austria', egal welche aus den letzten Jahren, zur Miss-World-Wahl schicken", erklärt Bauer gegenüber krone.at den Sachverhalt und fügt hinzu: "Das hat nichts mit der Wahl zur 'Miss Austria' zu tun. Wie gesagt, es ist aber auch nicht vorgesehen, sie dort hin zu schicken!"

Bauer weiter: "Es gab nie einen Streit wegen des Alters von Carmen Stamboli. Wenn ich wollen würde, könnte ich auch eine 30-Jährige zur 'Miss Austria' machen, das lege ich fest, und Carmen sieht so frisch und jung aus!" Bauer ist überzeugt, dass er, wenn er mit Eric Morley von "Miss World" telefonieren und ihm die Fotos von Carmen zeigen würde, er sie sicher auch zur "Miss World"-Wahl zulassen würde.

Auch um die Modelkarriere der gelernten Hotelfachfrau, die mehrere Sprachen spricht, muss man sich offenbar keine Sorgen mache. Laut Bauer habe sie schon jetzt eine Menge toller Aufträge in Sicht. So werde Carmen Stamboli Testimonial von Juvina Mineralwasser und Schartner Bombe, sie vertritt den neuen Chevrolet und sie werde auf der Züricher Modeschau für Charles Vögele laufen.

"Bildhübsches Mädchen" mit großer Zukunft
Auch andere sind der Meinung, dass aus der Miss was wird. "100.000 Euro ist dieser Titel wert - wenn man es gescheit macht", meinte "Chili"-Moderator Dominic Heinzl, der durch den Abend im Casino Baden geführt hatte, nach der Wahl. Und auch Starfotograf Manfreid Baumann zeigte sich "sehr zufrieden" mit dem Sieg des "bildhübschen Mädchens" und prognostizierte Carmen eine große Zukunft. "Sie hat eine sehr gute Ausstrahlung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden