Mi, 22. November 2017

Rahmen gebrochen

25.03.2011 17:38

Polizei stoppt bei St. Pölten Schrott-Bus aus Polen

Lenkung defekt, Rahmen gebrochen - "Das hätte fatale Folgen haben können", sagen die Polizisten, die einen polnischen Schrott-Bus in St. Pölten aus dem Verkehr gezogen haben.

Vorläufig Endstation war für eine polnische Reisegruppe an der Autobahnabfahrt in St. Pölten. Bei einer Schwerpunktkontrolle hatte die Polizei den Bus gestoppt – und die Beamten trauten ihren Augen nicht: "Der Fahrzeugrahmen war durchgerostet, mehrere Träger abgerissen", schilderten sie nur die schwerwiegendsten Mängel.

Zudem funktionierte die Lenkung nicht einwandfrei. Sofort wurden die Kennzeichen abgeschraubt. "Für die 50 Fahrgäste besorgten wir Unterkünfte", hieß es. Ebenfalls aus dem Verkehr gezogen wurde ein Chemietransporter aus Rumänien. Ein Polizist: "Die Federung war gebrochen, dieser Lkw eine rollende Bombe!"

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden