Sa, 18. November 2017

Coup in Gänserndorf

25.03.2011 17:38

Getarnte Soldaten bei Jagd nach Sprit-Dieben erfolgreich

Bestens getarnte Soldaten sind dieser Tage im Bezirk Gänserdorf auf der Lauer gelegen - und ihr Einsatz ist von Erfolg gekrönt gewesen. Dank ihrer Hinweise konnte die Polizei zwei mutmaßliche Treibstoffdiebe aus Rumänien stoppen. Es setzte eine Anzeige.

Es liegt wohl am hohen Spritpreis: Benzindiebe haben Hochsaison! Auch in Raasdorf zapften Unbekannte immer wieder Benzin und Diesel ab. Daraufhin legten sich bestens getarnte Panzergrenadiere im Rahmen des Assistenzeinsatzes auf die Lauer und überwachten eine Baustelle.

Bald näherte sich tatsächlich ein Pkw, der in finsterer Nacht ohne Licht unterwegs war. Dunkle Gestalten stiegen dann aus dem Wagen und zapften tatsächlich die Tanks mehrerer Maschinen leer. Die per Funk alarmierten Polizeibeamten stoppten das verdächtige Fahrzeug – und nahmen zwei Männer aus Rumänien fest. Am Tatort konnten vier Kanister mit 80 Liter Sprit sichergestellt werden.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden