So, 19. November 2017

Sicher alt werden

25.03.2011 17:00

„Haus der Zukunft“ in Wiener Neudorf präsentiert

Möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen wollen ältere Menschen in ganz Österreich - nun soll ein mit Sensoren gespicktes Haus dafür sorgen, dass Senioren ohne Sorge ihren Lebensabend in vertrauter Umgebung verbringen können. Nach zwei Jahren Entwicklung stellten Techniker das Projekt "Nova Home" vor. Heizung, Lüftung, Stromeinsatz für Haushaltsgeräte, Licht und vieles mehr wird im "Nova Home", das am Freitag im Fertighaus-Park Blaue Lagune in Wiener Neudorf präsentiert wurde, elektronisch geregelt.

Sensoren sorgen auch für die Sicherheit von Senioren. Das "Haus der Zukunft" schlägt beispielsweise Alarm, wenn Bewohner gestürzt sind und nicht mehr selbstständig Hilfe holen können. Die elektronischen Augen wachen ebenso darüber, dass Energie richtig und effizient eingesetzt wird. Hintergrund: Dutzende Daten werden ständig abgefragt und in eine "Verhaltensmustererkennung" eingebaut.

Zwei Jahre lang haben Techniker heimischer Firmen gemeinsam geforscht und getüftelt. Angesagtes Ziel war auch die leichte Bedienbarkeit der Haustechnik. "Jetzt sind die Praxistests erfolgreich abgeschlossen. Die Gebäude können von den ersten Familien bezogen werden", erklärte Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Sie erwartet dadurch auch einen kräftigen Impuls für die Bauwirtschaft: "Und das sichert Arbeitsplätze."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden