Mo, 20. November 2017

Hotelerbin empört

25.03.2011 15:55

Paris Hilton geht gegen Rassismus-Behauptung vor

Paris Hilton ist außer sich vor Empörung. Der "New York Times"-Reporter Neil Strauss verbreitet in seinem neuen Buch "Everyone Loves You When You're Dead: Journeys Into Fame and Madness" die Behauptung, die blonde Hotelerbin habe sich rassistisch geäußert. Hiltons Anwälte arbeiten an einer Klage.

Die 30-jährige Hilton soll den Society-Journalisten 1999 zu einem Interview getroffen und ihm dabei allerlei aus ihrem Leben erzählt haben. Darunter auch ein "Schwank", der jetzt für viel Aufregung sorgt und Hilton als weiße Rassistin dastehen lässt. Strauss behauptet, die Erbin der berühmten Hoteldynastie habe sich abschätzig über schwarze Männer geäußert.

Sie soll bei dem Interview gesagt haben, sie habe am Vorabend mit einem Schauspieler des Films "Saving Private Ryan" herumgemacht. Offenbar an einem dunklen Ort. Denn, so Hilton angeblich weiter, man sei dann in einen helleren Bereich gegangen und da habe sie bemerkt, dass sie mit einem dunkelhäutigen Mann geknutscht hatte. Sie habe sich daraufhin entschuldigt und sei gegangen. "Ich kann Schwarze nicht ausstehen. Ich würde nie einen berühren – das ist eklig", soll Hiltons Erklärung dazu gelautet haben, behauptet Strauss in seinem Buch.

Hiltons Sprecher haben nun eine Erklärung herausgegeben, nach der die Zitate völlig aus der Luft gegriffen und unwahr seien: "Diese Anschuldigungen sind absolut nicht wahr und lächerlich. Wir haben die Behauptungen an Miss Hiltons Anwälte geschickt, um darauf zu reagieren. Es handelt sich wieder um ein Beispiel, wie jemand mit falschen Behauptungen finanziellen Gewinn machen will."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden