Fr, 24. November 2017

„Aufhören!“

25.03.2011 13:53

Plapper-Lena nervt Zuschauer der „Echo“-Verleihung

Die deutsche Songcontest-Siegerin Lena Meyer-Landrut, die Band Unheilig und ihr Frontmann "Der Graf" sowie der Geiger David Garrett sind am Donnerstagabend in Berlin mit einem Echo ausgezeichnet worden. Für Ärger sorgte die Dankesrede von Lena. Denn die plapperte drauflos. Und hörte nicht mehr auf...

Wie immer in einem schwarzen Kleidchen nahm Lena - ausgezeichnet mit einem "Echo" als beste Newcomerin und beste deutsche Künstlerin - die Bühne in Beschlag und beglückte das Publikum mit einer ausführlichen Aufzählung ihrer Gönner und Förderer und was ihr sonst noch alles einfiel.

"Ist das schön. (...) Ich hatte so Herzklopfen, meine Hände zittern... Wenn man so ein Normalbürger ist, kriegt man nicht alles mit, aber den Echo kriegt man immer mit. Ich freue mich so wahnsinnig doll. Das ist eine ganz große Auszeichnung für mich. Wo bedankt man sich da als Erstes?"

Die Grand-Prix-Gewinnerin von Oslo bedankte sich bei ihrem Mentor Stefan Raab und vielen, vielen anderen mehr. Bis es jemandem zu bunt wurde, der rief: "Aufhören!".  "Ich höre jetzt auf, weil Euch das langweilt", sagte sie weiterhin gut aufgelegt. Und: "Dankeschöööööööööön."

Schlüpfriger Dialog mit Robbie Williams
Zur 20. Ausgabe der Echo-Preise waren zahlreiche Popstars zu den Messehallen unter dem Funkturm gekommen, darunter Herbert Grönemeyer und Peter Maffay. Die Show wurde von Ina Müller temperamentvoll moderiert. Müller, selbst als Sängerin für einen Preis nominiert, sparte nicht an Witzen, Anspielungen und verhakte sich in einen schlüpfrigen Dialog mit Robbie Williams. Mit Auftritten von Herbert Grönemeyer, Take That und Bruno Mars bot die Gala ein musikalisch hochkarätiges Programm.

Preise gingen auch an das Duo Ich + Ich als beste Gruppe National Rock/Pop und die Amigos in der Sparte Volkstümliche Musik. Insgesamt wurden Preise in 25 Kategorien verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden