Mo, 23. Oktober 2017

Aggressiver Linzer

23.03.2011 15:11

22-jähriger Randalierer attackiert Polizei

Ein 22-Jähriger hat in der Nacht auf Mittwoch am Linzer Taubenmarkt randaliert. Als er von der Polizei aufgegriffen wurde, rastete er aus, schrie die Beamten an und schlug wild um sich. Bevor er festgenommen werden konnte, lieferte er der Exekutive noch eine Verfolgungsjagd quer über die Nibelungenbrücke.

Kurz nach 1 Uhr wurde die Polizei zum Taubenmarkt gerufen. Der 22-Jährige hatte dort auf einen Würstelstand eingeschlagen und diesen beschädigt. Als die Beamten eintrafen, war der Randalierer bereits weitergezogen.

Aufgrund einer genauen Beschreibung durch Zeugen, wurde der Bursch kurze Zeit später an der Nibelungenbrücke entdeckt. Die Beamten wollten seine Personalien aufnehmen, als er plötzlich aggressiv wurde. Er schlug um sich und traf eine Polizistin am Kopf.

Kreuz und quer über Fahrbahn geflüchtet
Dann wollte er flüchten und rannte dabei kreuz und quer über die Fahrbahn der Nibelungenbrücke in Richtung Urfahr. Zum Glück waren gerade keine Autos unterwegs. In der Mitte der Brücke holten die Beamten den 22-Jährigen schließlich ein und nahmen in fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).