Do, 23. November 2017

Scheuendes Ross

23.03.2011 11:23

Laster fährt Pferd nieder - Reiterin (13) verletzt!

Tragisch hat der Ausritt eines 13-jährigen Mädchens mit ihrem Pferd am Dienstagnachmittag im Flachgau sowohl für die Reiterin als auch für das Ross geendet – bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw in Lamprechtshausen ist die Schülerin verletzt und das Pferd getötet worden. Grund für das Unglück: Das Pferd scheute und sprang unmittelbar vor dem Lastwagen auf die Straße.

Gegen 15.40 Uhr war ein 49-jähriger Tscheche mit seinem Lkw auf der B156 von Salzburg kommend gerade im Ortsgebiet von Lamprechtshausen unterwegs, wobei er sich der 13-Jährigen auf ihrem Pferd sowie der Mutter des Mädchens – ebenfalls hoch zu Ross – näherte, die beide am Straßenrand aufs Überqueren der Straße warteten.

Plötzlich scheute das Pferd, auf dem die 13-Jährige saß und machte einen Satz auf die B156 – mit fatalen Folgen. Denn der Lkw-Lenker konnte sein tonnenschweres Gefährt nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr Pferd und Reiterin an. Während das Mädchen verletzt, aber mit dem Leben davonkam, gab es für das Pferd keine Rettung mehr. Es verendete noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden