Mi, 22. November 2017

Kreisch-Attacken

22.03.2011 17:05

‚DSDS‘-Star Angelini auf Stippvisite daheim in Voitsberg

Deutschland sucht den Superstar - und die Steiermark hat ihn längst gefunden. Die Welle der Begeisterung, die dem Voitsberger "DSDS"-Kandidaten Marco Angelini beim Kurzbesuch in seiner Heimat am Dienstag entgegenschlug, lässt keine anderen Schlüsse zu.

Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Voitsberg genoss der kränkelnde "Pop-Doc" in der örtlichen Neuen Mittelschule das Bad in der Menge.

Sehr zur Freude der RTL-Kameras, die den Auftritt für die nächste Show am 9. April aufzeichneten, glänzten die Schüler durch außerordentliche Mitarbeit. Auf Kommando dröhnten ohrenbetäubende Kreisch-Attacken durch die Aula, aufwendig gestaltete Plakate verdienten die Note 1!

"Dieser Empfang ist ein Hammer"
"So eine Begeisterung würden wir uns oft im Unterricht wünschen", raunte das Lehrpersonal. Angelini musste nur erscheinen - und singen: "Dieser Empfang ist ein Hammer. Auch wenn ich meine Stimme schonen muss, da trete ich auf!" Mit seinen Band-Kollegen aus Vor-"DSDS"-Tagen von Black Balloon rockte und genoss Marco ("Endlich wieder Kernöl") Voitsberg. Am Mittwoch geht’s zurück nach Köln. Mit im Gepäck: Viele Zusagen (unter anderem von Landesrätin Elisabeth Grossmann) fürs entscheidende Telefon-Voting.

"Murnockerl" von Thomas Bauer, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden