Fr, 19. Jänner 2018

Handschellen klicken

22.03.2011 16:12

Hochzeitsfeier endet für rabiate Braut im Gefängnis

Eine etwas andere Hochzeitsnacht verbrachte eine Braut in den USA: Nach Handgreiflichkeiten gegenüber ihren Gästen und der deshalb gerufenen Polizei musste die rabiate Braut die Nacht hinter Gittern verbringen.

Nach Angaben der Tageszeitung AZCentral wurde die Braut mit Handschellen von ihrer Hochzeitsfeier abgeführt. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil die Gäste im Garten nebenan in eine Massenschlägerei verwickelt waren.

Als die Beamten eintrafen, forderten sie die Hochzeitsgesellschaft vergeblich auf, sich zu beruhigen. Der Einsatz von Pfefferspray brachte die prügelnde Meute noch mehr in Rage. Besonders wild sei die Braut gewesen, berichtete die Zeitung. Sie jagte einen ihrer Gäste durch den Garten und attackierte einen Polizisten mit Tritten.

Die 28-Jährige wurde wegen Körperverletzung und Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen. Feuerwehrleute behandelten inzwischen mehrere Gäste, die wegen ihrer tränenden Augen nicht mehr sehen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden