Mo, 23. Oktober 2017

Royal Wedding

22.03.2011 15:45

Kutschen und Karossen für die Prinzenhochzeit

Mit der Kutsche oder dem Oldtimer zur Trauung? Diese Streitfrage unter Brautleuten bleibt Prinz William und Kate erspart. Denn in ihrem Hochzeitszug am 29. April gibt es gleich beides, und zwar in mehrfacher Ausführung. Für das Großereignis fährt die britische Königsfamilie die Prunkstücke ihres Fuhrparks auf. Mehrere Kutschen und kolonnenweise Autos - moderne und historische - werden die Hochzeitsgesellschaft zur Trauung in der Westminster Abbey und danach zurück zum Buckingham Palace bringen.

Kate bekommt für die Fahrt zum Traualtar ihren eigenen Rolls Royce. Die Karosse, die Queen Elizabeth II. im Jahr 1977 zum Thronjubiläum geschenkt bekommen hatte, hat den Spitznamen "Rolls-Royce One", und einen entscheidenden Vorteil: Da der Wagen hinten eine durchsichtige Glaskuppel hat, könnten die Millionen Menschen entlang der Straße und vor den Fernsehern schon vor dem Bräutigam einen Blick auf Kates Hochzeitskleid erhaschen. Allerdings ist es auch ein Traditionsbruch, dass Kate mit dem Auto zur Westminster Abbey fährt. So war neben anderen auch Williams Mutter Diana bei ihrer Hochzeit mit Charles 1981 in der Kutsche gekommen.

Die anderen hohen Gäste müssen beim Transport zur Westminster Abbey nicht zurückstecken. Zwei Bentleys, drei Rolls-Royce- und drei Mercedes-Limousinen stehen für die engsten Familienmitglieder bereit, außerdem mehrere Kleinbusse, hieß es.

Zum Buckingham Palace in der Kutsche
Zurück zum Buckingham Palace geht es dann klassisch per Kutsche. Bei schönem Wetter werden William und Kate nach Angaben des königlichen Stallmeisters Toby Browne in der offenen Kutsche fahren, in der auch Charles und Diana einst von ihrer Trauung heimfuhren. Der Landauer (im Bild) stammt aus dem Jahr 1902 und war für die Krönung von König Edward VII. gebaut worden. Weil dabei dessen stattlicher Körperumfang berücksichtigt wurde, ist die Kutsche sehr komfortabel.

Falls es regnet, wird das junge Paar in einer Glaskutsche von 1881 durch die Londoner Straßen kutschiert. Die Trauzeugen Prinz Harry und Kates Schwester Pippa werden in zwei einzelnen Landauern zusammen mit den Brautmädchen und -jungen unterwegs sein. Charles und Camilla sollen zusammen mit Kates Eltern in einem Gespann fahren und auch die Queen und ihr Mann Prinz Philip bekommen eine eigene Kutsche. Begleitet wird der Tross von berittenen Garden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).