Fr, 17. November 2017

Nächste Karriere

22.03.2011 11:22

Schwarzenegger will mit TV-Serie durchstarten

"I'll be back" ist wohl sein berühmtestes Filmzitat. Wie und als was der 63-Jährige nun nach seiner Karriere als Gouverneur von Kalifornien zurückzukommen gedenkt, will Arnold Schwarzenegger erst im April verraten. Bereits fix ist: Er wird der Star einer internationalen Fernsehserie. Ob Soap, Krimi, Anwalts-, Arzt-, Action- oder Comedyserie ist noch nicht bekannt.

Bald will der frühere Action-Star und kalifornische Ex-Gouverneur seinen nächsten Karriereschritt bekannt geben, berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Montag. Der gebürtige Österreicher wolle am 4. April auf dem Fernsehfachmarkt MIP TV im südfranzösischen Cannes Einzelheiten über eine geplante Fernsehserie verraten.

Ein Sprecher Schwarzeneggers teilte vorab nur mit, dass der "Terminator"-Star eine "internationale TV-Serie" plane. Im Februar, eineinhalb Monate nach dem Ende seiner Amtszeit als Gouverneur, twitterte Schwarzenegger, dass er seiner Talentagentur Creative Artists Agency (CAA) "grünes Licht" gegeben habe, Rollenangebote ernsthaft zu prüfen.

Seit seinem Amtsantritt als Gouverneur im Jahr 2003 stand der Republikaner nur selten vor der Kamera. In dem Abenteuerstreifen "In 80 Tagen um die Welt" (2004) trat er kurz als Prinz Hapi in Aktion, in "The Kid & I" (2005) spielte er sich selbst in einer Gastrolle. Im vorigen Jahr war er in Sylvester Stallones Actionspektakel "The Expendables" zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden