Fr, 24. November 2017

Nach zwei Jahren

21.03.2011 11:48

Zellweger und Cooper haben sich angeblich getrennt

Das Liebesglück zwischen Bradley Cooper und Renée Zellweger ist offenbar vorbei, berichten US-amerikanische Medien. Schon als die beiden jeweils getrennt eine der Pre-Oscar-Partys besucht haben, kam das Gerücht auf, in der Beziehung des Hollywood-Paares würde es kriseln. Nun bestätigten mehrere Quellen dem "People"-Magazin das Liebes-Aus der beiden Schauspieler.

Grund für die Trennung, so mutmaßt das Internetportal "RadarOnline", sei die Untreue des 35-Jährigen gewesen sein. Mehrere Male soll der Hollywood-Feschak seine um sechs Jahre ältere Freundin betrogen haben – und das mit keinen Geringeren als Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock und Timberlake-Ex Jessica Biel. Mit Biel soll Cooper sogar während der Drehpause seines neuen Films "New Year's Eve" Ende Februar intim geworden sein.

Bislang gibt es noch keine offizielle Bestätigung über eine Trennung, weder von Renée Zellweger noch von Bradley Cooper. In privaten Dingen hielt sich das Paar jedoch immer bedeckt. Obwohl sie zwei Jahre lang zu den Traumpaaren in Hollywood zählten, bestätigten sie ihre Beziehung nie offiziell.

Trotzdem sah man sie immer wieder gemeinsam, und Cooper sprach manches Mal öffentlich über seine Gefühle zu seiner Schauspielkollegin. Sogar von Hochzeit war im letzten Jahr die Rede, als man Zellweger Hochzeitskleider probieren sah. Auch Babygerüchte machten die Runde. Und noch im Jänner sagte Zellweger in letzter Minute für die Golden-Globes-Gala ab, um ihrem Freund beizustehen, dessen Vater überraschend gestorben war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden