Mo, 23. Oktober 2017

Aufgepasst!

20.03.2011 17:09

Bald haben freche Taschendiebe wieder Hochsaison

Achtung Taschendiebe! Sobald die Temperaturen wieder angenehmer werden, lauern Kriminelle auf den Plätzen und in Fußgängerzonen – von Tulln über Amstetten und Wiener Neustadt bis St. Pölten. Sie verwickeln ihre nichtsahnenden Opfer in ein Gespräch – und plötzlich sind die Geldbörsen geplündert!

"Haben Sie 30 Cent für Zigaretten?", "Können Sie mir bitte wechseln?" – Das sind nur zwei von vielen Fragen, bei denen Passanten hellhörig werden sollten. Denn wenn die Angesprochenen ihre Geldbörse öffnen, plündern die Trickdiebe blitzschnell die Portemonnaies.

Bevorzugte Opfer der Trickdiebe: Pensionisten oder junge hilfsbereite Leute. Ein Ermittler aus St. Pölten: "Die Kriminellen nutzen das schöne Wetter aus. Wenn es nach der grauen Zeit endlich wieder warm ist, sind viele potenzielle Opfer unterwegs." Erste Coups müssen die Polizisten schon untersuchen: "Es dürften in den kommenden Tagen aber wieder viele dazukommen."

In der Landeshauptstadt ist außerdem eine Bande unterwegs, die in Supermärkten die Taschen von Einkäufern plündert.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).